Holz-, Pelletsheizungen

 

Biomasseheizung - die umweltfreundliche Alternative

Scheitholzkessel, Hackgut- und Pelletheizungen

Holzheizungen stellen eine umweltfreundliche Alternative zur konventionellen Öl- oder Gasheizung dar. Effizient ist sowohl der Einsatz als alleiniges Heizsystem als auch als Ergänzung einer vorhandenen Heizungsanlage. Ein ergänzender Holzkessel reduziert die Kosten für Öl und Gas deutlich und amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit.

Durch eine Holzheizung leisten Sie einen aktiven Beitrag zum nachhaltigen Schutz des Klimas, denn Heizen mit Holz ist CO2-neutral. Dies bedeutet, dass nur so viel Kohlendioxid in die Umwelt abgegeben wird, wie das Holz während seines Wachstums auch aufgenommen hat.

Pellet- und Scheitholzöfen für Behaglichkeit im Wohnraum

Funktionalität und gleichzeitig ein ansprechendes Design bieten Pelletkaminöfen und Scheitholzöfen für den Wohnraumbereich.

Tipps zur Lagerung von Holz

Die Verbrennung von feuchtem Holz ist nicht nur unwirtschaftlich, sondern kann durch niedrige Verbrennungstemperaturen auch zu hohen Schadstoff-Emissionen sowie Teer- ablagerungen im Schornstein führen. Seinen höchsten Heizwert hat Holz nach mehrjähriger Trocknung an einem geschützten Ort.

Dazu einige Tipps:
Rundhölzer ab zehn Zentimeter Durchmesser spalten und das Scheitholz an einem belüfteten, möglichst sonnigen Ort regengeschützt aufschichten. Wenn möglich, das Scheitholz mit reichlich Zwischenraum stapeln, damit die durchströmende Luft die entweichende Feuchtigkeit aufnehmen kann. Das Scheitholz sollte auf einen Lagerbalken gestapelt werden, damit feuchte Luft abströmen kann. Frisches Holz sollte nicht im Keller gelagert werden, da zur Trocknung Luft und Sonne benötigt werden; trockenes Holz kann dagegen in belüfteten Kellern aufbewahrt werden.

Informationen zu Holzpellets

Zur Herstellung von Pellets nach DIN-Plus oder ÖNorm werden zu 100 Prozent naturbelassene Holzreste verwendet. Dieser Rohstoff fällt in großen Mengen in Form von Hobel- oder Sägespänen als Abfallprodukt in der holzverarbeitenden Industrie an. Feinkörnige Holzreste werden unter hohem Druck verdichtet und pelletiert, das heißt in eine zylindrische Form gepresst. Der Rohstoff wird trocken gelagert und transportiert. Die absolut trockene Lagerung ist auch beim Anlagenbetreiber notwendig. Nur so lässt sich eine einwandfreie und effektive Verbrennung gewährleisten.

Pellets werden in verpackter oder loser Form angeboten. In loser Form werden die Pellets per Silopumpwagen transportiert und über ein Schlauchsystem in den Vorratsraum eingeblasen. Ideal eignet sich dafür der bisherige Heizöllagerraum im Keller, falls eine Ölheizung komplett durch eine neue Pelletheizung ersetzt werden soll.

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider